www.beccaria.de
Qualitätsmanagement in der Kriminalprävention
 

Prevention of and Fight Against Crime 2007 With financial support from the Prevention of and  Fight Against Crime Programme European Commission – Directorate- General Justice, Freedom and Security
Prevention of and
Fight Against Crime 2007

With the financial support from the Prevention of and Fight against Crime Programme of the European Union European Commission - Directorate-General Home Affairs

Beccaria Toolbox

 Tool Nr.: 3


Rahmendaten

Titel: Der Weg zur Problemlösung durch Kriminalitätsanalyse in 55 kleinen Schritten

Autor(en): Ronald V. Clarke und John Eck

Erscheinungsjahr: 2003

Sprache: Deutsch


Inhalt

Worum geht es bei dem Tool:

Für problemorientierte Polizeiarbeit im Gemeinwesen bedarf es gut ausgebildeter Kriminalitätsanalytiker, die in jeder Stufe der Lösung bestimmter Kriminalitätsphänomene eingebunden werden. Das Tool bereitet Kriminalitätsanalytiker in 55 Schritten auf ihre Arbeit vor, indem Ihnen Grundkenntnisse der problemorientierten Polizeiarbeit und der damit verbundenen Felder der Umweltbezogenen Kriminologie und situativen Kriminalprävention vermittelt werden.

Was beinhaltet das Tool:

55 kurze und anschaulich dargestellte Schritte führen den Kriminalitätsanalytiker durch einen kompletten Arbeitsablauf im Rahmen eines möglichen Einsatzes in einem Team zur Lösung eines bestimmten Kriminalitätsproblems im Gemeinwesen. Die Schritte sind in einer logischen Reihenfolge gemäß dem SARA-Modell (Scanning, Analysis, Response, und Assessment = Bestandsaufnahme, Analyse, Reaktion/Maßnahme und Bewertung) angeordnet. Jeder Schritt und jedes Kapitel ist dabei in sich geschlossen und behandelt ein bestimmtes Themengebiet. Die Schritte können auch einzeln und nicht in der vorgegebenen Reihenfolge bearbeitet werden.

Wer kann das Tool nutzen:

Polizei, Kriminalisten, Kriminalanalytiker, Kriminologen

Wo ist das Tool einzusetzen:

Das Tool richtet sich an problemorientierte Polizeiarbeit im Gemeinwesen bzw. polizeiliche Kriminalprävention in der Kommune.

Was bringt das Tool:

Das Tool soll Kriminalitätsanalytiker in relativ kurzer Zeit in den Feldern problemorientierte Polizeiarbeit, umweltbedingte Kriminologie und situative Kriminalprävention sowie neue Formen der Kriminalwissenschaft weiterbilden. Damit soll die Zielgruppe systematisch auf ihre Einsätze in Teams verschiedenster Professionen vorbereitet werden.

Welchen Aufwand bedingt das Tool:

Laut Autoren kann das Tool in etwa einem Wochenende durchgearbeitet werden.

 

Quelle: Die Übersetzung des Handbuches "Become a Problem-Solving Crime Analyst" erfolgte im Rahmen des Beccaria-Programms.

Datei herunterladen (.pdf, 2.8 MB)